Managerfortbildungsprogramm – die HBS Berlin ist dabei!

Managerfortbildungsprogramm – die HBS Berlin ist dabei!

Was macht das Managerfortbildungsprogramm?

Das Managerfortbildungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) richtet sich vorwiegend an jüngere Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen im Ausland, die an Wirtschaftskooperationen mit deutschen Unternehmen interessiert sind. Derzeit wird das Programm mit 16 Partnerländern durchgeführt. Zwischen 1998 und Ende 2013 haben fast 9.000 Führungskräfte aus ebenso vielen Unternehmen am Managerfortbildungsprogramm in Deutschland teilgenommen. Das praxisorientierte Programm dient der Förderung von Handlungskompetenzen und Management-Know-how sowie der Anbahnung von Geschäftskontakten mit deutschen Unternehmen.

Welche Rolle spielt die HBS Berlin?

Seit bereits über 6 Jahren entwickeln wir gemeinsam mit den entsprechenden Fortbildungskonsortien in Deutschland maßgeschneiderte Seminare – fast immer mit der Planspielmethodik. Jährlich kommen Manager/innen aus Indien, Russland, Moldawien, aus der Mongolei etc. nach Deutschland und immer ist es spannend zu sehen, wie die unterschiedlichen Manager an die Projekte des Programms herangehen. In den letzten Jahren haben wir folgende Planspiele eingesetzt:

1) Project Master – Planspiel für Projektmanagement und Business Plan

2) Company – BWL Planspiel für Kooperationsprojekte

3) Decision Maker – Entscheidungsfindung in einem neuen Markt (computerbasiertes Planspiel – TOPSIM/ General Management)

Welche Fortbildungskonsortien vertrauen der HBS Berlin?

AHP International

IHK München

BZM Berlin

Lust auf mehr?

Für unsere Teilnehmer/innen werden immer kleine Filme produziert. Viel Spaß

Film/ Project Master

 

 

 

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>